Seebestattung

Nach erfolgter Kremation wird die Urne an eine Seereederei Ihrer Wahl übermittelt. Die Fahrt zur Beisetzungsstelle kann wahlweise mit oder ohne Angehörige erfolgen. Die Seeurne, die außerhalb der Drei-Seemeilen-Zone dem Meer übergeben wird, besteht aus gepresstem wasserlöslichen Material. Dabei wird garantiert, dass sich die Urne zügig auflöst und mit dem Meer verbindet.
Die Terminabsprache mit der Reederei, die Organistation von Blumenschmuck und Dekoration, sowie die Vermittlung von Übernachtungsmöglichkeiten übernehmen wir gerne für Sie. Sie erhalten nach erfolgter Urnenbeisetzung auf See eine Seekarte mit genauen Koordinaten über den Beisetzungsort, der sowohl in der Nord- oder Ostsee oder aber auf jedem Weltmeer liegen kann. Die zu erledigenden Formalitäten für diese Art der Bestattung sind dieselben wie bei der Feuerbestattung.