Kosten

Die Bestattungskosten im Überblick

Allgemeine Informationen

Das Bestattungsinstitut FRIEDE legt Ihnen bei Auftragserteilung oder aber auch bei der Bestattungs-Vorsorge-Regelung einen detaillierten Kostenplan, der sich im Wesentlichen in drei Gruppen von Kostenarten untergliedert, vor.

Die Kostenaufstellung setzt sich aus den eigenen Lieferungen und Leistungen des Instituts, den städtischen oder kommunalen Gebühren der Friedhofsverwaltungen und den Fremdleistungen von Floristen, Zeitungsverlagen, Leichenschaugebühren und kirchlichen Gebühren zusammen.

Diese vorab errechnete Aufstellung stimmt mit der Rechnungslegung weitestgehend überein. Somit ist Ihnen die Kontrollmöglichkeit in die Hand gegeben. Das Bestattungsinstitut FRIEDE nennt Ihnen transparent und nachvollziehbar alle Preise, sodass der Hinterbliebene oder der Vorsorgende den Gesamtüberblick über die zu erwartenden Kosten behält.

Aus diesen für jeden Einzelfall unterschiedlich sich darstellenden Gesamtinformationen, wie Grablage, Dauer des Nutzungsrechtes an einer Grabstätte, Art und Umfang von Trauerfeier, Sargschmuck, Sargauswahl, Sarginnenausstattung, Größe der Todesanzeige, Einsatz von Musikern, etc., zeichnet sich nach einem individuellen Beratungsgespräch der Kostenrahmen ab.

Selbstverständlich steht das Bestattungsinstitut FRIEDE Ihnen für ein Gespräch über die passgenauen, anfallenden Kosten zur Verfügung.

Aus den angeführten Gründen ist es deshalb nur möglich, ein auf den Bamberger Friedhof abgestimmtes Preisbeispiel, wobei in institutseigenen Leistungen die gesetzliche Mehrwertsteuer bereits enthalten ist, zu benennen. Dabei handelt es sich um eine Preisgestaltung, die ohne Sonderzuschläge, Sonderwünsche und städtische Zusatzgebühren aufgrund erhöhten Aufwands zustande kommt.

Preisinformationen am Beispiel des Bamberger Friedhofs

Kosten einer Erdbestattung bezogen auf Weichholzsarg und Sarginnenausstattung, Formalitäten, Einsargung, Träger, Bestattungskraftwagen, einfachster Graberwerb, kirchliche Trauerfeier:
 

Lieferungen und Leistungen Institut FRIEDEca. 950 EUR
Fremdleistungennach Wunsch
Amtliche Gebührenca. 1050.- EUR
Minimumpreis ohne Zusatzleistungenca. 2000.- EUR

Kosten einer Feuerbestattung bezogen auf Weichholzsarg und Sarginnenausstattung, Sterbehemd, Besorgungen, Einsargung, Träger, Bestattungskraftwagen, Überführung zum Krematorium, Urnenrückholung, einfachster Graberwerb, Kremation:
 

Lieferungen und Leistungen Institut FRIEDEca. 1180.- EUR
Fremdleistungennach Wunsch
Amtliche Gebührenca. 750.- EUR
Minimumpreis ohne Zusatzleistungenca. 1930.- EUR

Die Kostenzusammensetzung bei einer Erdbestattung mit aufwändig verarbeitetem Sarg, gehobener Innenausstattung, Sterbebildern, den durchschnittlichen Fremdleistungen wie Todesanzeige, Sargbukett, Gottesdienst, den städtischen Gebühren wie Graböffnung und –schließung, Benutzung der Aussegnungshalle, Grabpacht mit Tieferlegung, diverser Kleingebühren, wobei es sich immer um repräsentativ ermittelte Durchschnittswerte handelt, beläuft sich auf einen Wert, der bei ca. 3.400,– Euro liegt.

Beim Erwerb einer neuen Urnennische belaufen sich die Zusatzkosten zur Feuerbestattung auf wenigstens 500,– Euro. Für weitergehende Informationen steht Ihnen das Bestattungsinstitut FRIEDE selbstverständlich nach einer Terminabsprache zur Verfügung.