Erdbestattung

Eine der ältesten Bestattungsarten ist die traditionelle Erdbestattung, bei der der Sarg nach einer kirchlichen oder weltlichen Trauerfeier beigesetzt wird. Hier hat der Angehörige die Wahl zwischen Reihengräbern, Wahlgräbern oder Grüften mit unterschiedlichen Ruhezeiten. Die Lage bei Wahlgräbern ist frei wählbar und kann zwischen Einfach- und Doppelgrab unterschieden werden. Die Vergabe der Grabstellen erfolgt durch das Friedhofsamt, bei der Wahl der Grabstätte sind einige Faktoren entscheidend wie z. B. welche Angehörigen leben noch? Wer möchte eventuell noch in der Grabstätte beigesetzt werden? Wie sieht die mittelfristige Lebensplanung aus? – Alle diese Faktoren spielen bei der Wahl einer Grabstätte eine wichtige Rolle.